Informationen zur Erstattung / Vergütung der Schaumweinsteuer

Im Parlament wurde beschlossen, die Schaumweinsteuer auf Null zu senken. Dies wird im Rahmen des 19. COVID-19-Gesetzes, BGBl. I Nr. 48/2020 umgesetzt.

Der Nullsteuersatz ist auf Schaumwein anwendbar, für den die Steuerschuld nach dem 30. Juni 2020 entsteht.

Für jene Mengen an Schaumwein, für die vor Inkrafttreten dieser Novelle die Steuerschuld entstanden ist und für welche die Schaumweinsteuer entrichtet wurde, besteht die Möglichkeit der Erstattung oder Vergütung im Sinne des § 5 SchwStG.
Dieser sieht eine Steuererstattung oder Steuervergütung für Schaumwein vor, der nachweislich im Steuergebiet versteuert und in ein Steuerlager aufgenommen worden ist.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, für die bei uns gekauften Schaumwein-Produkte, die Schaumweinsteuer zu erstatten oder zu vergüten.

Um eine geregelte Abwicklung zu gewährleisten, bieten wir Ihnen anhand des unten stehenden Formulars die Möglichkeit zur einfachen Erfassung einer Inventurliste Ihrer lagernden Schaumweine. 

Auszug zur geltenden Verfassung zum Schaumweinsteuergesetz 1995: risk.bka.gv.at

In den folgenden Dokumenten finden Sie weitere Informationen: 

Welche Produkte sind betroffen?

§ 2 (1) Schaumwein im Sinne dieses Bundesgesetzes sind alle Getränke, die in Flaschen mit Schaumweinstopfen, der durch eine besondere Haltevorrichtung befestigt ist, enthalten sind oder die bei +20 ºC einen auf gelöstes Kohlendioxid zurückzuführenden Überdruck von 3 bar oder mehr aufweisen und die zu den nachfolgenden Positionen oder Unterpositionen der Kombinierten Nomenklatur gehören:

  1. Unterpositionen 2204 10, 2204 21 10, 2204 29 10 und Position 2205, soweit sie einen ausschließlich durch Gärung entstandenen vorhandenen Alkoholgehalt von mehr als 1,2% vol bis 15% vol aufweisen,

  2. Unterpositionen 2206 00 31 und 2206 00 39 und nicht von Ziffer 1 erfaßte Unterpositionen 2204 10, 2204 21 10, 2204 29 10 sowie Position 2205, soweit sie einen vorhandenen Alkoholgehalt von mehr als 1,2% vol bis 13% vol aufweisen,

  3. Unterpositionen 2206 00 31 und 2206 00 39 mit einem ausschließlich durch Gärung entstandenen vorhandenen Alkoholgehalt von mehr als 13% vol bis 15% vol.

Vorgangsweise

  1. Mit dem folgenden Formular beantragen Sie bei Eurogast Sinnesberger die Rückerstattung der Sektsteuer auf lagernde Ware, welche Sie bei Eurogast Sinnesberger gekauft haben.

  2. Im weiteren Schritt erhalten Sie von uns an die angegebene E-Mail Adresse eine Liste von schaumweinsteuerpflichtigen Produkten, welche Sie bei uns gekauft haben. 
    Sie tragen die lagernde Menge in die Liste ein und retournieren diese an die angegebene E-Mail Adresse. 

  3. Die Liste wird überprüft und für die weitere Verarbeitung an die Lieferanten weitergeleitet.

  4. Die Rückerstattung der Sektsteuer wird nach Auszahlung des Steuerlagers von uns an Sie übermittelt.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Inventur zwischen 27.06. und 30.06. erfolgen muss und bis spätestens 03.07. an Eurogast Sinnesberger gesendet werden muss.


Formulareingabe

Persönliche Daten
Datenschutz

Wir weisen darauf hin, dass Eurogast Sinnesberger nicht für die Richtigkeit / Vollständigkeit der Daten haftet. 
Die gemeldeten Inventurwerte werden an die Steuerbehörde für die Auszahlung weitergeleitet. 

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne an Herrn Florian Schrott unter der Telefonnummer +43 5352 65000 410 der unter florian.schrott@sinnesberger.at wenden.


Die Datenschutzbestimmungen können hier aufgerufen werden: